Bridgeman Logo
[]
Ihre AuswahlIhre aktuelle Auswahl
asset(s) Assets
{"event":"pageview","page_type1":"news","page_type2":"news_case_studies","language":"de","user_logged":"false","user_type":"ecommerce","nl_subscriber":"false"}

Ein halbes Jahrhundert: 50 Jahre Bridgeman Images

Bridgeman Images wird 50! Zusammen mit Ihnen feiern wir eine kreative Gemeinschaft, die ein halbes Jahrhundert alt ist und Künstler, Museen, Sammlungen und die besten Kunden weltweit umfasst!

 

Vor 1972 waren einige der größten Kunstwerke der Öffentlichkeit nur schwer zugänglich. Selbst wenn das Original in einer Galerie oder einem Museum ausgestellt war, hatten Besucher oft Schwierigkeiten, eine Postkarte oder einen Abzug davon zu finden. Es war eine Herausforderung ein Kunstwerk zu reproduzieren und bei Veröffentlichung zu referenzieren. Bridgeman Images hat dies geändert und half, Kunstwerke durch Fotografien und digitale Daten einer breiten Masse auf globaler Ebene leicht zugänglich zu machen.

 

 

Harriet Bridgeman gründete Bridgeman Images im Mai 1972 und seitdem arbeitet das Unternehmen eng mit Museen, Institutionen und Privatsammlungen zusammen. Kunstwerke werden fotografiert, digitalisiert und ein Teil aller verkauften Lizenzen geht direkt an diese Partnerinstitutionen zurück. Bridgeman Images schafft somit wichtige Mittel für die Konservierung, Restaurierung, Ausstellungen und Ankäufe aller Partner.

Heute verfügt Bridgeman Images über eine unvergleichliche Datenbank, die Kunden Online-Zugang zu über 4 Millionen Bildern bietet. Obwohl Bridgeman Images ein globales Unternehmen mit Niederlassungen in London, New York, Paris, Berlin und Bologna ist, bietet es einen persönlichen Service, der durch das Wissen und die fachkundige Urheberrechtsberatung seiner Mitarbeiter unterstützt wird.

 

Self Portrait in Gallery, 1986 (oil on canvas) © Maggi Hambling. All rights reserved 2022 / Bridgeman Images
Self Portrait in Gallery, 1986 (oil on canvas) © Maggi Hambling. All rights reserved 2022 / Bridgeman Images

 

Sie suchen ein Bild des letzten Abendmahls oder ein Werk von Picasso, eine Kartusche aus dem Grab von Tutanchamun oder eine Installation von Marina Abramovic? Bridgeman Images kann Ihnen dabei helfen! Das Unternehmen, das mit Museen, Galerien und Privatsammlungen weltweit arbeitet, vertritt außerdem über 1.000 Künstler und Nachlässe, darunter das Archiv von Lucian Freud, die Nachlässe von Stanley Spencer und Grandma Moses, das Archiv von Brett Weston und Künstler wie Maggi Hambling und Gavin Turk.

 

Lite, 2009 (animated neon) © Gavin Turk. All rights reserved 2022 / Bridgeman Images
Lite, 2009 (animated neon) © Gavin Turk. All rights reserved 2022 / Bridgeman Images

 

Mit Sammlungen von der British Library, der Royal Collection, der National Galleries of Scotland and Wales, des MFA Boston, von Christie's, des SFMOMA, der ukrainischen Lviv National Art Gallery, des Odessa Fine Arts Museum und der Nationalgalerien Australiens, Schwedens und Südafrikas, formt Bridgeman Images eine Plattform, um Galerien und Museen zu helfen, die Kürzungen in der Kunstwelt und die Pandemie zu überleben.

 

In den rund 25 Jahren, in denen ich mit Bridgeman Images zu tun hatte, war noch nie jemand dabei, der nicht freundlich, hilfsbereit und sehr kompetent war. 

Max Ferguson, Künstler

 

Harriet Bridgeman. CBE. FRSA 
Während ihrer Arbeit als Journalistin und Herausgeberin zahlreicher Kunstpublikationen, darunter The Masters und Discovering Antiques, entdeckte Harriet Bridgeman die Notwendigkeit eines leichteren Zugangs zu Abbildungen von Kunstwerken. Sie gründete Bridgeman Images im Jahr 1972 und wurde seitdem mit dem Preis European Women of Achievement in the Arts (1997), International Business Woman of the year (2005) und einem Lifetime Award der British Association of Picture Libraries in Anerkennung ihres Beitrags zur Branche ausgezeichnet. Sie sitzt im British Copyright Council, im Rat der Artists' General Benevolent Institution und ist Direktorin der Catalogue Raissone Association. Im Jahr 2006 gründete sie die Artists Collecting Society, um die an britische Künstler zu zahlenden Tantiemen für ihre auf dem Sekundärmarkt verkauften Werke einzuziehen. Im Jahr 2014 wurde sie für ihre Verdienste um die Kunst zum Companion to the Order of the British Empire (CBE) ernannt.

 

Portrait of Harriet Bridgeman

 

Sie haben Fragen?

Kontaktieren Sie uns gerne!